NMY Mixed-Reality Communication

NMY

NMY entwickelt die Städel VR App

Datum
28. September 2016
Hello 1878!

Mit Virtual Reality auf Zeitreise im Städel Museum

Mit NMY auf ins Jahr 1878. Das Frankfurter Städel Museum wird dank NMY in Zukunft auch virtuell erkundet werden. Mixed-Reality Experte NMY, ebenfalls aus Frankfurt, wurde beauftragt, das Museum des Jahres 1878 mithilfe neuster Virtual Reality Technologie effektvoll in Szene zu setzen und Besuchern im Hier und Jetzt vor Augen zu führen. Ziel war es, Museumsbesuchern eine völlig neue Art der immersiven Kunstrezeption zu ermöglichen – eine Aufgabe ganz nach NMYs Geschmack!

Warum Virtual Reality?

Welche Technologie ermöglicht eine immersive Zeitreise besser als Virtual Reality (VR)? Seit den letzten Jahren stetig weiterentwickelt, erlaubt diese Technologie das komplette Eintauchen in virtuelle Welten. Für das umfassende Forschungsprojekt "Zeitreise" des Städel Museums war die Entscheidung, VR einzusetzen, eine ganz natürliche: nur so kann die historische Sammlungspräsentation aus dem Jahr 1878 überzeugend simuliert werden. Als Erkundungsinstrument war die Samsung Gear VR Brille deshalb die ideale Lösung für das Städel Museum.

Ausgangssituation

Die Herausforderungen des Projekts waren vielseitig. Zum einen verlangte die Anwendung nach einer Benutzeroberfläche, die große Datenmengen didaktisch und interaktiv aufbereitet. So wurden rund 600 Exponate in die Anwendung integriert – ohne auf eine exzellente Performance der App zu verzichten. Auch mussten komplexe 3D Daten für die Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert werden. Gleichzeitig bedarf die noch junge Technologie der Virtual Reality (VR) intensiver Testläufe und gut durchdachter Interaktionskonzepte.

Die Interaktion spielte hier eine besonders relevante Rolle, da der Museumsbesuch virtuell erfahrbar werden sollte – unabhängig vom Alter der User. Die Bedienung musste einfach und intuitiv gestaltet werden. Ein hoher Anspruch an Konzeption und Programmierung, die eine große Welt in ein kleines Smartphone übersetzen mussten! Das Städel Museum des Jahres 1878 sollte intuitiv erlebbar werden, mit korrekter Rekonstruktion des Gebäudes und des Frankfurter Stadtpanoramas von damals – aber mit VR Technologie des Jahres 2016.

Numbers & Facts

  • 600 Kunstwerke
  • 15 Ausstellungsräume
  • 2 geführte Touren mit Audiokommentaren in deutscher und englischer Sprache mit einer Gesamtdauer von bis zu 45 Minuten
  • 170 MB Dateigröße der App für einen schnellen und reibungslosen Download
  • Nachbildung des Außenbereichs des Museums für die Gegenüberstellung 1878 – heute.

Das Projekt beginnt

Das NMY Team, bestehend aus Projekt Managern, Designern, 3D Artists und Entwicklern, erarbeitete ein Konzept für eine interaktive 3D App, die per Samsung Galaxy S6 oder S7 Smartphone direkt in die mobile VR Brille von Samsung, die sogenannte Gear VR, eingeführt werden kann. Innerhalb von 6 Monaten Projektlaufzeit wurden die digitalisierten Inhalte des Städels speziell für die Gear VR optimiert. Der Außenbereich wurde hingegen komplett von NMY digitalisiert und in die Anwendung integriert.

Museum digital erleben

Die Anwendung inszeniert gleichzeitig die Architektur des Städels und die im Jahre 1878 präsentierten Kunstwerke. Besucher freuen sich über einen authentischen Museumsaufenthalt, der durch die Vorteile von Virtual Reality einen bedeutenden Mehrwert erhält – für ein ganz persönliches Museumserlebnis in einer neuen Erfahrungswelt. Rund 600 Kunstwerke können aus nächster Nähe erlebt werden und auf Wunsch kann ein Audioguide den User durch die Ausstellung führen; oder aber der User erkundet eigenständig das Museum von 1878.

Alle Inhalte wurden speziell für die App unter den Gesichtspunkten der idealen Bedienbarkeit aufbereitet und optimiert. Doch auch die wissenschaftliche Welt des Städel Museums profitiert von der VR App, die das Ergebnis jahrelanger Forschung visualisiert und somit auch in Zukunft im Kontext wissenschaftlicher Arbeit verwendet werden kann.

Wie kann ich mit der VR App des Städels spielen?

Die App steht Interessenten und Museumsbesuchern im Oculus Store zur Verfügung. Unter dem Stichwort „Städel Time Machine“ können Nutzer mit ihrer Samsung Gear VR Brille und ihrem zugehörigen Samsung Smartphone kostenfrei auf Zeitreise gehen.

Art in the digital age – powered by NMY. Hello Future! 

Weitere Informationen zu der VR App des Städels finden Sie auf der Website des Museums unter: http://zeitreise.staedelmuseum.de/vr-app-video/
Oder als NMY Projekt unter: http://www.nmy.de/de/1/projekte/15/234/staedel-museum/

Nach oben scrollen