NMY Mixed-Reality Communication

Fantastische Aufnahme und tolle Steuerbarkeit

Fancy Gad'jet': Phantom 2 Vision+

Datum
05. Januar 2015
Dein neues Auge am Himmel

Super dynamische Flugaufnahmen

Mit dem Phantom2 Vision+ hat DJI eine Drohne auf den Markt gebracht, die Hobbyfilmer, Profis und auch Multimedia-Spezialisten wie NMY gleichermaßen begeistert.

Wir wollen euch hier nicht mit Testreihen langweilen, das Netz ist ja voll davon. Unsere Zusammenfassung: Die Drohne macht sehr ruhige Bilder wie sie bis vor Kurzem nur mit High-End-Equipment möglich gewesen sind, hat eine eingängige Steuerung, ein gutes Interface, inklusive einer Homing-Funktion und kann über eine Flugroutenprogrammierung (teil-)automatisiert gesteuert werden. Parallel zum Flug werden die Bilddaten auf ein Smartphone übertragen, was es ermöglicht die Kameraperspektive direkt mitzuerleben. Das Smartphone wird dabei mit einer praktischen Halterung an der Drohnensteuerung befestigt. Allerdings kann man sich daran so festsehen, dass die Navigitation und Kollisionsvermeidung darunter leidet. Wir empfehlen daher einen zweiten "Drone watcher", der dem Kameramann assistiert.

Die Inbetriebnahme und Steuerung sind wirklich intuitiv. Vom Auspacken bis zum ersten Flug vergingen gerade mal knapp 2 Stunden (was sicher auch dem NMY internen Fanatismus für neue Technik geschuldet ist). Vor jedem Flug sollte man sich jedoch über die jeweils geltende Rechtslage bei gewerblicher und privater Nutzung informieren. Unsere ersten Probeaufnahmen haben wir rund um das Frankfurter Osthafengelände gemacht und uns gleich in den Fischaugen-Industrie-Romantik-Look verliebt. Wer weitere Eindrücke über die Qualität und Eindrücke der Phantom 2 V+ haben möchte, schaut bei den klassischen Videoportalen rein. Es macht einfach unheimlich viel Spass, sich das anzuschauen.

Das Filmen alleine reicht uns allerdings nicht, wir wollen damit mehr verwirklichen und ein weiteres "hello future" Erlebnis schaffen. Aktuell werden hierzu im NMY Lab die API und die SDK-Fähigkeiten der Drohne ausgelotet. Dabei geht es um Möglichkeiten, zusätzliche Sensorik, Empfänger und Echtzeit-Datenübertragungen in das Gerät zu integrieren. Natürlich haben wir damit wieder ganz große Pläne Richtung Virtual und Augmented Reality - die sind aber noch geheim :)

Nach oben scrollen

Akzeptieren Diese Website verwendet Cookies für statische Zwecke und zur Verbesserung des Angebots. Mehr erfahren